Aktuell

  • 20.03.2008

    Zentralrat geht gerichtlich gegen Antisemitismus im Internet vor

    Hamburg – Der Zentralrat der Juden in Deutschland hat bei einem Hamburger Gericht eine einstweilige Verfügung gegen Google beantragt. Der Konzern mache sich über sein Internetforum Youtube zum „Mittäter an Rassenhass und Diskriminierung", begründete Stephan J. Kramer, Generalsekretär des Zentralrats, den Schritt ...

  • 18.03.2008

    Tagung: Die Kinder der Überlebenden der Schoa

    Konstanz – Wie beeinflusst die traumatische Erfahrung der Schoah die Elternschaft der Überlebenden? Mit dieser Frage beschäftigt sich eine Tagung, zu der die Jüdische Gemeinde Konstanz einlädt. Diskutiert werden sollen die komplexen Zusammenhänge zwischen Überleben, dem Leben nach dem Überleben und den Identitätsproblemen insbesondere der in Deutschland lebenden Zweiten und Dritten Generation fragt ...

  • 18.03.2008

    Feierliche Übergabe von Torarolle

    Frankfurt (Oder ) – Erstmals seit dem Holocaust besitzt die Jüdische Gemeinde Frankfurt (Oder) wieder eine eigene Thora. Mit einem feierlichen Umzug wurde die Schriftrolle vom Standort der 1938 zerstörten Synagoge zum heutigen Gebetsraum der 1998 neu gegründeten Gemeinde gebracht. An dem Festakt nahmen ...

  • 17.03.2008

    B’nai Brith-Auszeichnung für Angela Merkel

    Berlin – Für ihr Engagement gegen Antisemitismus ist Bundeskanzlerin Angela Merkel am Dienstag mit dem B'nai B'rith Europe Award of Merit in Berlin ausgezeichnet worden. Lord Weidenfeld würdigte in seiner Laudatio die Kanzlerin für ihr couragiertes Auftreten gegen das iranische Atomprogramm und ihre „unzweideutigen Statements zum Antisemitismus" ...

  • 17.03.2008

    Synagogeneinweihung in Erlangen

    Erlangen – Die Jüdische Kultusgemeinde Erlangen hat ihre neue Synagoge eingeweiht. Das Gotteshaus befindet sich im umgebauten Erdgeschoss einer Stadtvilla in Zentrum der Universitätsstadt. Die 118 Mitglieder zählende Gemeinde wurde erst vor acht Jahren gegründet . Einen eigenen Rabbiner hat die Gemeinde nicht ...

  • 17.03.2008

    Gießener Gemeinde hat neuen Vorstand

    Gießen – Die jüdische Gemeinde Gießen hat einen neuen Vorstand. Bei den Wahlen erhielten Dr. Dow Aviv, Michael Bogomolny, Bella Kaplun, Mikhail Litvak und Dr. Gabriel Nick die meisten Stimmen. Das fünfköpfige Gremium wird in den nächsten Jahren die Geschicke der Gemeinde lenken. Neuwahlen waren notwendig geworden, weil der bisherige Vorstandsvorsitzende, Dr ...

  • 17.03.2008

    Zuwanderer sollen medizinische Versorgung in Brandenburg verbessern

    Potsdam – Um dem Mangel an niedergelassenen Ärzten in Brandenburg entgegenzutreten, sollen in Potsdam medizinisch ausgebildete jüdische Zuwanderer auf die Prüfung für die Zulassung als Arzt vorbereitet werden. An dem bundesweiten Pilotprogramm nehmen zehn jüdische Zuwanderer und zehn Spätaussiedler aus der ehemaligen Sowjetunion teil ...

  • 10.03.2008

    Zentralrat und Rabbiner kritisieren neuen Wortlaut der katholischen Fürbitten

    Der Zentralrat der Juden in Deutschland und die Deutsche Rabbinerkonferenz lehnen entschieden katholische Fürbitten ab, in denen indirekt zur „Judenmissionierung" aufgefordert wird. In dem Bittgebet zum Karfreitag soll in lateinischer Sprache dafür gebetet werden, dass die Juden „Jesus Christus erkennen, den Heiland aller Menschen" ...

Blättern: