Lebenslauf

31.12.1937 geboren in Warendorf/Westfalen
1939 Emigration nach Belgien
1945 Rückkehr nach Warendorf
1958 bis 1965 Volontär und Redakteur bei der Allgemeinen Jüdischen Wochenzeitung
1960 bis 1970 Korrespondent verschiedener Zeitungen und Zeitschriften u.a. Montrealer Nachrichten, Nieuw Israelietisch Weekblad (Amsterdam), Neue Welt (Wien), Der Mittag (Düsseldorf), Neue Rheinzeitung (Düsseldorf), Westfälische Rundschau (Dortmund)
1964 Hochzeit mit Gisèle
1965 bis 1972 Assistent des Generalsekretärs des Zentralrats der Juden in Deutschland
seit 1967 Mitglied des Gemeinderates der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf
1973 bis 1974 Chefredakteur Mode & Wohnen (Düsseldorf)
1974 bis 1986 Abteilungsdirektor und Leiter der Abteilung Kommunikation / Presse des Rheinischen Sparkassen- und Giroverbandes
seit 1984 Vorsitzender des Gemeinderates der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf
seit 1986 Gründer und Inhaber der Internationalen Künstler-Agentur Paul Spiegel
seit 1991 Mitglied des Rundfunkrates und des Programmausschusses des WDR
1993 Stellvertretender Vorsitzender des Direktoriums des Zentralrats
seit 1995 Vorsitzender des Landesverbandes der Jüdischen Gemeinden von Nordrhein
1997 Vize-Präsident des Zentralrats
2000 Präsident des Zentralrats der Juden
2002 Wiederwahl zum Präsidenten des Zentralrats
30.4.2006 gestorben in Düsseldorf

Ehrungen und Auszeichnungen

1993 Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen
1997 Bundesverdienstkreuz I. Klasse
2000 Offizier der Französischen Ehrenlegion
2001 Ehrenbürger der Stadt Warendorf
2001 Heinrich-Albertz-Preis
2001 Preis für Zivilcourage des Christopher Street Day Berlin
2003 Staatspreis des Landes Nordrhein-Westfalen
2004 Ehrendoktorwürde der Heinrich-Heine- Universität Düsseldorf