Jüdische Bildung

Jüdische Bildungseinrichtungen in Deutschland

Dank intensiver Aufbauarbeit ist das jüdische Bildungswesen in Deutschland heute vielfältig wie sonst zu keinem Zeitpunkt nach der Schoa (siehe Interview mit Professor Salomon Korn, Zukunft Nr. 2/2012). Nachfolgend eine Übersicht über die wichtigsten jüdischen Bildungseinrichtungen in der Bundesrepublik.

1. Kindergärten

  • Bad Segeberg
  • Berlin (vier Kindergärten: Jüdische Gemeinde, Masorti, Chabad, Lauder)
  • Chemnitz
  • Dortmund
  • Dresden
  • Duisburg
  • Düsseldorf
  • Frankfurt/M.
  • Hamburg
  • Hannover
  • Köln
  • Leipzig
  • Mönchengladbach
  • München
  • Osnabrück
  • Regensburg
  • Rottenburg
  • Stuttgart (siehe auch die Websites der Jüdischen Gemeinden und relevanter Träger)

2. Schulen

Heinz-Galinski-Schule, Berlin
Grundschule, gegründet 1986 unter der Schirmherrschaft der Jüdischen Gemeinde zu Berlin. Schülerzahl: knapp 300.
www.heinz-galinski-grundschule.cidsnet.de

Jüdische Traditionsschule Or Avner, Berlin
2005 von Chabad Lubawitsch Berlin gegründet. Schülerzahl: über 60.
www.jschule.de

Lauder Beth-Zion Grundschule, Berlin
2008 von der Ronald S. Lauder Foundation gegründet. Die Schule erreicht vor allem Familien in Berlin-Mitte und im Osten der Stadt.
www.lauderyeshurun.de/de/grundschule

Lauder-Morijah-Grundschule, Köln
2002 gegründet mit Unterstützung der Ronald S. Lauder Foundation. Schülerzahl: etwa 80.
www.sgk.de/index.php/schule.html

Yitzhak-Rabin-Schule, Düsseldorf
Grundschule unter dem Dach der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf. Schülerzahl: über 140.
www.jgdus.de/Yithzak-Rabin-Schule.html

Joseph-Carlebach-Schule, Hamburg
Gegründet 2007. Vorschule und Ganztagsgrundschule unter der Schirmherrschaft der Jüdischen Gemeinde Hamburg. Schülerzahl: über 60.
www.jcsh.de

Isaak-Emil-Lichtigfeld-Schule im Philanthropin, Frankfurt/Main
1966 als erste jüdische Grundschule der Nachkriegszeit in Deutschland gegründet. Heute auch Gymnasium. Schülerzahl: 500.
www.lichtigfeld-schule.de

Sinai-Ganztags-Grundschule, München
1969 von der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern gegründet. Schülerzahl: knapp 200.
www.ikg-m.de/schule-und-erziehung/sinai-grundschule

Jüdische Grundschule Stuttgart
2008 von der Israelitischen Religionsgemeinschaft Württembergs in Stuttgart gegründet.
www.irgw.de/grundschule

Jüdische Oberschule Berlin
Jüdisches Gymnasium mit auslaufendem Realschulzweig unter der Schirmherrschaft der Jüdischen Gemeinde zu Berlin. Momentan besucht von 420 SchülerInnen.
www.josberlin.de

3. Akademische Einrichtungen

Hochschule für Jüdische Studien, Heidelberg
1979 gegründet, ist die Hochschule die erste jüdische akademische Ausbildungsstätte seit der Schoa gewesen. Mitträgerschaft des Zentralrats der Juden in Deutschland. Bietet Abschlüsse als B.A. und M.A. in den Jüdischen Studien, einen Abschluss für jüdische Religionslehrer und einen B.A. in jüdischer Gemeindearbeit an. Wissenschaftliche Ausbildung künftiger Rabbiner.
www.hfjs.eu

Studiengang Jüdische Sozialarbeit, Erfurt
Entstanden 2007 in Kooperation von Fachhochschule Erfurt und ZWST. Bietet einen B.A.- Abschluss in Jüdischer Sozialarbeit. Offen für Mitarbeiter jüdischer Gemeinden in Deutschland. Fern- und Teilzeitstudium.
www.fh-erfurt.de/soz/so/juedische-sozialarbeit

Touro College Berlin
2003 in Berlin gegründet, Teil des jüdisch-amerikanischen Touro-Netzwerkes. Bietet ein B.A.-Programm in International Business/Business Management und Verwaltung/Management sowie ein M.A.-Programm in Holocaust Communication and Tolerance Studies an.
http://www.touroberlin.de/de/home.html

4. Rabbinerseminare

Abraham Geiger Kolleg, Potsdam
Erste Ausbildungsstätte für liberale und konservative Rabbiner in Europa seit der Schoa. Gegründet 1999 und angegliedert an die Universität Potsdam, kooperiert das Kollegt mit dem Institut für Jüdische Studien. Seit 2008 auch Kantorenseminar. Mitträgerschaft des Zentralrats der Juden in Deutschland. Enge Zusammenarbeit mit der Allgemeinen Rabbinerkonferenz (ARK).
www.abraham-geiger-kolleg.de

Rabbinerseminar zu Berlin
Gegründet im Jahr 2005, bildet das Seminar orthodoxe Rabbiner aus. Alle Studenten des Rabbinerseminars studieren zunächst an der Yeshivas Beis Zion und werden dann weiter zu Rabbinern ausgebildet. Mitträgerschaft des Zentralrats der Juden in Deutschland. Enge Zusammenarbeit mit der Orthodoxen Rabbinerkonferenz Deutschland (ORD).
www.rabbinerseminar.de

5. Erwachsenenbildung

Jüdische Volkshochschulen in Berlin, Frankfurt/Main und München
Gleichermaßen offen für jüdisches und nicht-jüdisches Publikum. Kurse zu jüdischer Geschichte, Religion, Philosophie, Kunst, Israel; Sprachkurse für Hebräisch und Jiddisch.
Berlin: www.jvhs.de
Frankfurt: www.jg-ffm.de/index.php/erziehungbildung/juedische-volkshochschule
München: www.ikg-m.de/kulturzentrum/juedische-volkshochschule

Limmud Deutschland
Unabhängige Bildungsinitiative, aktiv in Deutschland seit 2006. Veranstaltet Lernfestivals. Die Limmud-Treffen vereinen Juden unterschiedlicher Glaubensrichtungen.
www.limmud.de

6. Religiöse Lehranstalten und jüdische Lehrhäuser

Yeshivas Beis Zion, Berlin
Die Yeshivas Beis Zion im Lauder Yeshurun Zentrum Berlin bietet eine systematische Einführung in grundlegende Texte der Mischna, Gemara und Halachischen Schriften. Fortgeschrittene Studien sind in der Yeshiva aber auch individuell möglich.
www.lauderyeshurun.de/de/yeshivas-beis-zion

Yeshiva Gedola, Berlin
Integriert in das Jüdische Bildungs- und Familienzentrum von Chabad Lubawitsch Berlin. Jedes Jahr lernen an der Yeshiva Gedola zehn bis zwölf Rabbiner-Studenten in Vollzeit. Die Studenten engagieren sich bei Outreach-Programmen.
www.yeshivagedola.de

Yeshiva Gedola, Frankfurt/Main
Integriert in die Westend-Synagoge. Sieht sich in der Tradition der 1890 von Solomon Breuer gegründeten Jeschiwa.
www.de.chabad.org/centers/default_cdo/aid/117852/jewish/Chabad-Zentren.htm

Lauder Midrasha, Berlin
Gegründet 2001 in Frankfurt/Main, arbeitet seit 2006 in Berlin. Wird von Frauen besucht, die ihre jüdische Identität durch das gemeinsame Studium religiöser Texte stärken. Grundlegende Studien der Tora, Halachah, hebräischen Sprache und Tradition.
www.lauderyeshurun.de/de/midrasha

Jüdisches Lehrhaus (Bet Midrasch), Bamberg
Im November 2008 von der lokalen Jüdischen Gemeinde gegründet. Das integrierte „Bet Midrasch Russit" erreicht viele jüdische Migrantenfamilien aus der GUS.
www.ikg-bamberg.de/lehrhaus.html

Masorti Lehrhaus, Berlin
2003 gegründet. Traditionelles Lernen im Chevruta-Stil (Dialog). Themenspektrum von Talmud- und Torastudium über Diskussionen zu sozialer Gerechtigkeit bis hin zu praktischen Aspekten einer jüdischen Lebensweise heute. Sommerakademien.
www.masorti.de/lehrhaus_de.html

Jüdisches Lehrhaus, Emmendingen
2007 gegründet. Bietet Kurse über jüdische Geschichte und Religion, Liturgie, Philosophie, Architektur, Malerei, mittelalterliche Kalligraphie und Hebräisch-Unterricht an.
www.juedisches-museum-emmendingen.de/deutsch/aktuelles/main.html

Jüdisches Lehrhaus, Göttingen
Gegründet 2002. Sieht sich in der Tradition des Frankfurter Jüdischen Lehrhauses der 1920er-Jahre.
www.juedisches-lehrhaus-goettingen.de

Franz-Rosenzweig-Lehrhaus, Kassel
Getragen von der Jüdischen Gemeinde Kassel bietet es Veranstaltungen im Geiste des aus Kassel stammenden Religionsphilosophen.

Leo-Trepp-Lehrhaus der Jüdischen Gemeinde zu Oldenburg
Gegründet 2010 im Andenken an Rabbiner Leo Trepp.
www.juedischegemeinde-zu-oldenburg.de/leo-trepp-lehrhaus.html

Jüdisches Bildungs- und Familienzentrum von Chabad Lubawitsch, Berlin
2007 gegründet. Die Halbjahresprogramme umfassen unter anderem Kurse und Seminare in Hebräisch, Talmud, Tora, jüdischen Feiertagen, jüdischer Philosophie, Kabbala, jüdischer Ethik und zu historischen Themen.
www.chabadberlin.de

Tora Zentrum, Leipzig (Lauder)
2005 gegründet, entwickelte es sich aus dem Leipziger Jugendzentrum „Am Echad". Erreicht vor allem jüdische Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 30 Jahren. Enge Zusammenarbeit mit der Israelitischen Religionsgemeinde Leipzig (IRG).
www.lauderyeshurun.de/torazentrum-leipzig

Tora Kolleg von Chabad Lubawitsch, Berlin
Gehört zum Jüdischen Bildungs- und Familienzentrum in Berlin-Wilmersdorf und bietet eine Kombination von jüdischem Lernen und jüdischem Leben für männliche Teenager ab 16 Jahren, die sonst außerhalb von Berlin leben.
www.tora-kolleg.de

7. Andere Bildungseinrichtungen

Europäische Janusz Korczak Akademie
2009 gegründet. Bildungseinrichtung, die die Spur von Janusz Korczaks Leben und seiner Pädagogik aufnimmt.
www.ejka.org

HATiKVA e.V.
Bildungs- und Begegnungszentrum für Jüdische Geschichte und Kultur in Sachsen (Dresden), 1992 gegründet. Bildungsprogramme zur jüdischen Geschichte und Kultur in Sachsen. Enge Kooperation mit der JG Dresden und dem Freistaat Sachsen.
www.hatikva.de

Kulturakademie für Kinder und Jugendliche in Düsseldorf
2007 gegründet, arbeitet mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen.
www.kinderkulturakademie.de