26.08.2010

Kurzporträts

der diesjährigen Absolventen

Rabbiner Moshe Baumel
Rabbiner Moshe Baumel

Rabbiner Moshe Baumel zog im Alter von drei Jahren mit seiner Familie von Vilnus (Litauen) nach Berlin.

Schon während seiner Schulzeit begann er, an der Yeshivas Beis Zion zu lernen. Nach dem Abitur führte er sein Studium dort und im Rahmen eines Auslandsjahres in Manchester fort. Zurück in Deutschland begann er dann seine Ausbildung am Rabbinerseminar und parallel dazu ein Studium der Kunstgeschichte sowie Antiquitätenkunde des Ferninstituts Darmstadt. Gleichzeitig unterrichtete er am Schülerprogramm der Yeshivas Beis Zion und an verschiedenen Jugendprogrammen in Berlin, Leipzig und Hamburg.

Auch seine Ehefrau Chana hat schon als Schülerin an der Lauder Midrasha gelernt und ihr Studium im Anschluss daran am Neve Yerusalaim College in Jerusalem fortgesetzt.

Nach seiner Ordinierung wird Rabbiner Baumel der Israelitischen Kultusgemeinde Wien als Schulrabbiner und Direktor für die jüdischen Studien an der Zwi-Peres-Chajes Schule dienen.

---------------------------------------

Rabbiner Shlomo Afanasev wurde in Tashkent, Usbekistan geboren.

Dort schloss er auch ein Universitätsstudium in Finanzmanagement und Buchhaltung ab, bevor er als Anfang zwanzigjähriger nach Deutschland kam.

Er begann an der Yeshivas Beis Zion zu lernen, absolvierte zwei Auslandssemester an einer Yeshiva in Israel und setzte sein Studium daraufhin am Rabbinerseminar zu Berlin fort.

Seine ursprünglich aus Kiew stammende Ehefrau Ita hat einen Abschluss von der Goethe Universität Frankfurt a.M. in Rechtswissenschaften und arbeitet nun als Studiendekanin der Lauder Midrasha.

Nach seiner Ordination wird Rabbiner Afanasev der Jüdischen Gemeinde der Stadt Potsdam und anderen Gemeinden des Landes Brandenburg dienen.

Rabbiner Shlomo Afanasev
Rabbiner Shlomo Afanasev