02.11.2009

Vita Dr. Theo Zwanziger


Foto::Alfred Harder
www.harderfoto.de

1965 - 1973:
Steuerinspektor des Landes Rheinland-Pfalz, danach Studium der Rechtswissenschaft in Mainz

1975:
2. Staatsexamen, Promotion in Steuer- und Verfassungsrecht

1976:
Dezernent der Kreisverwaltung Montabaur

1980 - 1985:
Verwaltungsrichter in Koblenz

1985:
Landtagsabgeordneter in Rheinland-Pfalz

1987:
Regierungspräsident in Koblenz

1991:
Gründung einer Anwaltskanzlei in Thüringen und später in Altendiez (bis April 2004 Rechtsanwalt)

1996 - 2003:
Verwaltungsratsmitglied der damaligen SPORT-TOTO GmbH Rheinland-Pfalz (heute: LOTTO Rheinland-Pfalz GmbH) - Juni 1997 bis September 2003 Vorsitzender des Verwaltungsrates

1992 - 2001 Beauftragter für soziale Integration und Mitglied des DFB-Vorstandes

1995 - 2001 Geschäftsführender Vorsitzender des DFB-Sportfördervereins

1992 - 2001 Vorsitzender des Fußball-Verbandes Rheinland

2001 - 2004 DFB-Schatzmeister

2003 - 2006 Vize-Präsident des Olympischen Komitees für die WM 2006

2004 - 2006 Geschäftsführender DFB-Präsident

Seit 8. September 2006 DFB-Präsident

Seit 2004 Träger der Goldenen Ehrennadel des DFB für seine Verdienste um den deutschen Fußball

Seit Juli 2005 Träger des Bundesverdienstkreuzes 1. Klasse der Bundesrepublik Deutschland.

Juni 2008 : Tolerantia-Preis der Maneo für besonderen und herausragenden Einsatz gegen Intoleranz und Homophobie im Breitensport

November 2008 : Preis „Gegen Vergessen - Für Demokratie" für das Engagement gegen Fremdenfeindlichkeit, Diskriminierung und Rechtsextremismus sowie die Auseinandersetzung mit der Geschichte des DFB im Nationalsozialismus.

4. Juli 2009 : Kompassnadel des Schwulen Netzwerkes NRW für die Unterstützung schwul-lesbischer Fußball-Fanclubs und seine Beteiligung an Aktionsabenden gegen Homophobie an.

November 2009 : Verleihung des Leo-Baeck-Preises 2009 des Zentralrats der Juden in Deutschland für das Engagement gegen Fremdenfeindlichkeit, Diskriminierung und Rechtsextremismus