24.09.2009

Finanzierung des Neubaus

Die Finanzierung des Baus wird vom Bund, dem Land Baden-Württemberg, dem Zentralrat der Juden in Deutschland und privaten Stiftern bereitgestellt. Anlässlich des Neubaus ist ein Aktionskomitee unter dem Copräsidium von Prof. Dr. Hubert Burda und Prof. Dr. Salomon Korn ins Leben gerufen worden. Das Aktionskomitee besteht aus einer Gruppe von Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens und der Wirtschaft. Es hat sich zur Aufgabe gemacht, die Mehrkosten aufzufangen und über das Projekt Neubau die Hochschule für Jüdische Studien einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen. Die Bauherrschaft liegt beim Zentralrat der Juden in Deutschland sowie der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg.*