24.09.2009

Presseerklärung

Feierliche Eröffnung des Neubaus der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg am 30. September 2009

Am Mittwoch, den 30. September 2009, findet in Heidelberg die feierliche Eröffnung des Neubaus der Hochschule für Jüdische Studien statt. Mit der Eröffnung des Neubaus feiert die 1979 gegründete Hochschule ihr 30jähriges Bestehen und blickt auf eine erfolgreiche Hochschul-Geschichte zurück. Die Eröffnung des Neubaus und die damit verbundene Zusammenführung der bisherigen vier Standorte der Hochschule ist ein weiterer wegweisender Schritt zur Förderung jüdischen Lebens in Deutschland.

Das nun neu entstandene Gebäudeensemble, das 250 Studenten Raum bietet, verbindet in seiner Architektur Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft und präsentiert die Hochschule für Jüdische Studien damit als Ort des kulturellen Erbes ebenso wie als weltoffene Institution des 21. Jahrhunderts. Die Erweiterung der Hochschule bedeutet einen weiteren erfolgreichen Schritt auf dem Weg zur Fortentwicklung der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg zu einem europäischen Kompetenzzentrum mit einem einzigartigen Studienangebot. „Durch diesen Ausbau werden die Rahmenbedingungen geschaffen, die es der Hochschule ermöglichen, ihrer Bestimmung, der Entwicklung, Belebung und Festigung einer erneuerten deutsch-jüdischen Kultur, gerecht zu werden", so der Vizepräsident des Zentralrats der Juden in Deutschland und Vorsitzende des Kuratoriums der Hochschule, Professor Dr. Salomon Korn.

Berlin, den 24. September 2009/ 06. Tischri 5770