Presseerklärungen

  • 28.10.2013

    Starkes Startsignal: Zentralrat der Juden wünscht sich NPD-Verbotsantrag der neuen Bundesregierung

    Zur aktuellen Debatte um eine Beteiligung der neuen Bundesregierung am NPD-Verbotsantrag erklärt der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dr. Dieter Graumann:
    „Die neue Bundesregierung sollte gleich mit dem richtigen Schritt und einem geglückten Startsignal beginnen: Wir hoffen deshalb sehr, dass die Frage zum NPD-Verbotsantrag in den laufenden Koalitionsverhandlungen nicht nur etwa aufkommt, sondern unzweideutig zugunsten eines gemeinsamen Vorgehens mit dem Bundesrat entschieden wird.

  • 31.05.2013

    EKD-Ratsvorsitzender Schneider erhält Leo-Baeck-Preis 2013

    Der Zentralrat der Juden in Deutschland verleiht in diesem Jahr auf einstimmigen Beschluss seiner Spitzengremien den Leo-Baeck-Preis an den Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland, Dr. h.c. Nikolaus Schneider. Die Preisverleihung soll am 21. November in Berlin stattfinden.

  • 07.05.2013

    Dr. Dieter Graumann neuer Vizepräsident des World Jewish Congress

    Foto: Zentralrat

    Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dr. Dieter Graumann, ist am Montag in Budapest zum Vizepräsidenten des World Jewish Congress (WJC) gewählt worden.

    „Ich freue mich sehr und bin mir über diese verantwortungsvolle Position sehr bewusst“, sagte Dr. Graumann im Anschluss an die Wahl, die während der Vollversammlung des Jüdischen Weltkongresses stattfand. „Die weltweite Vernetzung und Zusammenarbeit ist für uns Juden besonders wichtig. Der Zusammenhalt über Landesgrenzen hinweg ist eine jahrtausendealte jüdische Tradition.

  • 20.03.2013

    Zentralrat der Juden bedauert mangelnde Courage der Bundesregierung im Kampf gegen die NPD

    Zur Entscheidung der Bundesregierung, keinen eigenen NPD-Verbotsantrag zu stellen, erklärt der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dr. Dieter Graumann: „Die Entscheidung der Bundesregierung ist enttäuschend und politisch grundfalsch: Zögern und Zaudern statt Courage und Konsequenz.Ein Zeichen von entschlossenem und geschlossenem Vorgehen gegen den Rechtsradikalismus im Land müsste ganz anders aussehen ...

  • 14.03.2013

    Zentralrat der Juden gratuliert Papst Franziskus zur Wahl

    Der Zentralrat der Juden in Deutschland gratuliert Papst Franziskus zu seiner Wahl und wünscht ihm für seine Amtszeit von Herzen alles Gute und gutes Gelingen! Zentralratspräsident Dr. Dieter Graumann erklärte:„Auf den neuen Papst warten große Aufgaben innerhalb der katholischen Kirche. Dafür wünschen wir ihm eine glückliche Hand und Gottes Segen ...

  • 03.03.2013

    Köln gewinnt Jewrovision 2013 in München

    Das Jugendzentrum "Jachad" aus Köln hat die Jewrovision 2013 gewonnen. Unter großem Jubel der 1.200 Gäste in der Kleinen Olympiahalle in München nahmen die Jugendlichen um Mitternacht (Sonntag, 3. März) den Pokal entgegen. Unter dem Motto "The Future is Now" hatten sich zwölf Jugendzentren an dem größten jüdischen Tanz- und Gesangswettbewerb Europas beteiligt ...

  • 01.03.2013

    Ghetto-Renten: Zentralrat fordert baldige Lösung zugunsten der Betroffenen

    Der Zentralrat der Juden in Deutschland fordert Bundesregierung und Bundestag auf, im Streit um die Ghetto-Renten nun sehr rasch eine Lösung zu finden. „Die Politik sollte gar nicht den sicherlich falschen und fatalen Eindruck entstehen lassen, hier auf Zeit zu spielen und sozusagen eine schreckliche Wette mit dem Tod einzugehen ...

  • 14.02.2013

    Erklärung des Präsidiums zu einem NPD-Verbotsverfahren

    Das Präsidium des Zentralrats hat heute folgende Erklärung einstimmig verabschiedet:
    Der Zentralrat der Juden in Deutschland stellt klar, dass er weiterhin resolut für das NPD-Verbotsverfahren eintritt. Wir werben daher nach wie vor eindringlich dafür, dass Bundestag und Bundesregierung sich der Initiative des Bundesrats nun rasch anschließen ...

  • 11.02.2013

    Zentralrat würdigt Leistungen des Papstes mit tiefem Respekt

    Anlässlich der Rücktritts-Ankündigung von Papst Benedikt XVI. erklärt der Präsident des Zentralrats der Juden, Dr. Dieter Graumann:
    „Papst Benedikt XVI. hat dem jüdisch-christlichen Verhältnis neue Impulse verliehen und es mit Herzlichkeit erfüllt. Couragiert hat er den Kurs der Annäherung und Freundschaft seines Vorgängers beherzt fortgesetzt ...

  • 05.02.2013

    Zentralrat lädt ein zur Jewrovision 2013 nach München

    Jewrovison-2013-web.png

    Unter dem Motto „The Future is Now" veranstaltet der Zentralrat der Juden in Deutschland den größten jüdischen Gesangs- und Tanzwettbewerb Europas – die Jewrovision 2013. Rund 800 Kinder und Jugendliche aus mehr als 40 jüdischen Gemeinden treffen am ersten Märzwochenende in München aufeinander. Eine prominent besetzte Jury – unter anderem der Sänger Gil Ofarim, bekannt aus The Voice – wird am Samstagabend, 2 ...

Blättern: