09.02.2006

Dr. Salomon Korn begrüßt Einsicht der Dresdner Bank

„Ich freue mich über die Einsicht der Dresdner Bank und der Veranstalter des Kolloquiums „Dresdner Bank im Dritten Reich“ die Diskussion über die Ergebnisse der Forschungsarbeit nicht im Jüdischen Museum Berlin durchzuführen“, so der Vizepräsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dr. Salomon Korn. Dieses Vorhaben war vom Zentralrat der Juden in Deutschland kritisiert worden.

„Wir hätten uns die öffentliche Auseinandersetzung der letzten Tage und Wochen sparen und stattdessen auf die inhaltliche Diskussion der vorgelegten Studie konzentrieren können“, so Korn weiter. Die Forschungsarbeit selbst und auch die Absicht der Dresdner Bank, sich ihrer Geschichte während der NS-Diktatur zu stellen, sei lobenswert und verdiene Anerkennung. imes new roman" >

Berlin, den 09.02.2006