5. Jahrgang Nr. 10 / 28. Oktober 2005 - 25. Tischri 5766

Nachrichten

Baubeginn für neues Gemeinde-Zentrum in Gelsenkirchen

ourier new" >Die Bauarbeiten für eine neue Synagoge der Jüdischen Gemeinde in Gelsenkirchen haben begonnen. Für rund 5,2 Millionen Euro solle bis Ende 2006 ein neues Gemeindezentrum entstehen. Nach der Zerstörung der alten Synagoge am 9. November 1938 hatte die Gemeinde nur einen provisorischen Betraum angemietet. Finanziert wird der Bau vom Land Nordrhein-Westfalen, der Stadt Gelsenkirchen und der Jüdischen Gemeinde.
dpa

Carlebach Park: Lübeck hat neue grüne Lunge

ourier new" >In Lübeck wurde in diesem Sommer der Carlebach-Park eingeweiht. Aus Israel war Esther Carlebach angereist, um eine Gedenktafel ihrer berühmten Familie zu enthüllen. Lübecks Bürgermeister Bernd Saxe (SPD) erinnerte in seiner Eröffnungsrede an den legendären Rabbiner Dr. Salomon Carlebach (1845-1919), der in der Hansestadt das jüdische Leben so leidenschaftlich wie kein anderer vertrat. Auf dem über fünf Hektar großen Gelände sind Wege und Pfade mit Birken und Ahornbäumen bepflanzt worden, auf einer großen Wiese stehen moderne Holzliegen, für Kinder sind Spielgeräte aufgestellt und Jugendliche haben ein Fußballplatz und Basketballfeld bekommen. Der Carlebach Park mit seinen 650 Bäumen und Wiesen wird die neue "grüne Lunge" Lübecks sein. Ganz in der Nähe liegen die Universität und ein Krankenhaus.
pp