02.11.2005

Bedauern über sofortigen Rücktritt des Berliner Gemeindevorsitzenden

Mit Bedauern reagierte der Präsident des Zentralrats der Juden, Paul Spiegel, auf die Nachricht vom Rücktritt des Vorsitzenden der Jüdischen Gemeinde Berlin, Albert Meyer. „Ich bedauere die Entscheidung meines Freundes und Kollegen Albert Meyer sehr, kann ihn aber gut verstehen“, so Paul Spiegel in einer ersten Reaktion.

Misstrauensanträge, gegenseitige Gerichtsverfahren unter den Vorstandsmitgliedern und blockierte Entscheidungen hatten zu unüberbrückbaren Differenzen in der Gemeindeführung geführt. Große Sorgen bereitet Paul Spiegel der Zustand der Gemeindeführung und wie es weitergehen soll.

Berlin, den 2. November 2005/30. Tischri 5766