16. Jahrgang Nr. 10 / 28. Oktober 2016 | 26. Tischri 5777

Reges Interesse

Der Gemeindetag des Zentralrats der Juden in Deutschland, der vom 8. bis 11. Dezember stattfindet, stößt bei Mitgliedern jüdischer Gemeinden in der Bundesrepublik auf reges Interesse. Das geht aus der Zahl der bisherigen Anmeldungen hervor. Unterdessen läuft beim Zentralrat die Organisation der Veranstaltung in inhaltlicher wie in logistischer Hinsicht auf vollen Touren.
„Der Gemeindetag ist für uns das zentrale Ereignis des Jahres“, erklärte Daniel Botmann, Geschäftsführer des Zentralrats, gegenüber der Zukunft. Auf die Teilnehmer warte ein ebenso umfassendes wie vielfältiges Programm, das vier Tage lang mit politischen Diskussionsrunden, Workshops zu Familienthemen, Konzerten international bekannter Künstler, Lesungen, Filmvorführungen, Sightseeing-Touren und Sport-Angeboten angefüllt sein werde.
Großen Wert legt der Zentralrat auf eine familienfreundliche Gestaltung des Gemeindetages. „Eltern“, betonte Botmann, „können ihre Kinder bei unserem Madrichim-Team lassen, wo sie mit einem eigenen Programm unterhalten werden. Ich bin mir sicher“, so der Geschäftsführer des Zentralrats, „dass alle Teilnehmer anschließend begeistert nach Hause fahren werden.“
Weiterführende Informationen und Online-Anmeldung unter:
www.gemeindetag-2016.de

zu