Presseerklärung

Erste orthodoxe Rabbinerordination in Frankfurt/M.

Im September werden erstmals in Frankfurt am Main drei orthodoxe Rabbiner ordiniert. Der Zentralrat der Juden in Deutschland und das Rabbinerseminar zu Berlin freuen sich sehr, die Ordination am Montag, 26. September 2016, 11.00 Uhr, in der Westend-Synagoge auszurichten.

Nosson Kaplan, Jochanan Guggenheim und Benjamin Kochan haben ihre Ausbildung am Rabbiner-Seminar zu Berlin bereits abgeschlossen. Rabbiner Kaplan ist Assistenzrabbiner der Jüdischen Gemeinde Osnabrück. Rabbiner Guggenheim wird ab Oktober in Leipzig als Assistenzrabbiner arbeiten, und Rabbiner Kochan ist als Gemeinderabbiner der Jüdischen Gemeinde Erfurt sowie als Landesrabbiner von Thüringen tätig.

Zur Ordination erklärt der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dr. Josef Schuster: „Für eine jüdische Gemeinde ist es ein großer Gewinn, einen eigenen Rabbiner zu haben. Das stärkt den Zusammenhalt und die Identifikation. Ich freue mich daher sehr, dass wir wieder neue Rabbiner ordinieren.“ Dr. Schuster ist auch Mitglied im Kuratorium des Rabbinerseminars zu Berlin.

Zum Festakt erwarten wir neben dem hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier und dem Präsidenten des World Jewish Congress und der Lauder Foundation, Ronald S. Lauder, hochrangige Vertreter der Beth Medrash Govoha aus Lakewood/USA, eine der größten Talmud-Hochschulen der Welt, sowie führende Rabbiner Europas und eine Vielzahl hochrangiger Repräsentanten der jüdischen Gemeinschaft in Deutschland.

Das Rabbinerseminar zu Berlin wurde 1873 gegründet und 1938 von den Nazis zwangsweise geschlossen. 2009 wurde es vom Zentralrat der Juden in Deutschland und der Ronald S. Lauder Foundation wieder eröffnet. Seitdem fanden bereits vier Mal orthodoxe Rabbiner-Ordinationen in wechselnden Städten statt. Mit der Ordinationsfeier in Frankfurt setzt das Rabbinerseminar seine erfolgreiche Arbeit fort, deutschsprachige Rabbiner für die jüdischen Gemeinden in Deutschland auszubilden.

Die feierliche Zeremonie ist presse-öffentlich. Eine gesonderte Presse-Einladung geht Ihnen in Kürze zu! Eine elektronische Pressemappe mit Informationen zu den Rabbinern, der Zeremonie und mit Redemanuskripten steht Ihnen am 26.09.2016 ab 9.00 Uhr auf unserer Homepage zur Verfügung. Vorab-Interviews mit den drei Rabbinern sind möglich. Bitte wenden Sie sich direkt an das Rabbinerseminar zu Berlin: info@rabbinerseminar.de.

Rückfragen bitte unter Tel: 030/28 44 560 oder presse@zentralratderjuden.de.

Berlin, den 06. September 2016 / 3. Elul 5776