15.07.2016

Wir stehen fest an der Seite unserer französischen Nachbarn

Dr. Josef Schuster.

Zum gestrigen Attentat in Nizza erklärt der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dr. Josef Schuster:

„Erneut ist unser Nachbarland Frankreich von einem Terrorattentat erschüttert worden. Zahlreiche Franzosen, die den Geburtstag ihrer Nation mit einem Feuerwerk begehen wollten, fielen am gestrigen Abend dem Terror zum Opfer. Der 14. Juli steht als französischer Nationalfeiertag für Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit. Genau diese Werte wurden durch den gemeinen Anschlag in Nizza zutiefst verletzt. Dennoch dürfen wir nicht zulassen, dass die Angst vor dem Terror unser Leben bestimmt. Es ist nur wenige Tage her, dass Frankreich als Gastgeber der Fußball-EM Besucher aus aller Welt empfangen hat. Diese Herzlichkeit und Offenheit dürfen wir auch jetzt nicht aufgeben.

Wir sind zutiefst erschüttert. Unsere Gedanken sind in diesen schweren Stunden bei den Opfern, ihren Angehörigen und Freunden. Wir stehen fest an der Seite unserer französischen Nachbarn.“

Berlin, 15. Juli 2016 / 9. Tamus 5776