Vita Volker Beck, Preisträger 2015

Volker Beck
  • geboren am 12. Dezember 1960 in Stuttgart - Bad Cannstatt
  • Studium der Geschichte, Kunstgeschichte und Germanistik in Stuttgart
  • Seit 1985 Mitglied der Grünen
  • 1991 bis 2004 Sprecher des Lesben- und Schwulenverbandes in Deutschland
  • seit 1991 Beiratssprecher des NS-Härtefonds
  • Mitglied des Bundestages seit 1994
  • 1994 bis 2002 rechtspolitischer Sprecher und 2005 bis 2013 menschenrechts-politischer Sprecher der Bundestags-Fraktion Bündnis 90/Die Grünen
  • 2002 bis 2013 Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der Bundestags-Fraktion Bündnis 90/Die Grünen
  • Seit 2013 innen- und religionspolitischer Sprecher der Bundestags-Fraktion Bündnis 90/Die Grünen
  • Seit 2014 Vorsitzender der Deutsch-Israelischen Parlamentariergruppe des Deutschen Bundestags
  • Ehrenamtliches Mitglied in zahlreichen Kuratorien oder Beiräten von Stiftungen, u. a. Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft", Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas, Bundesstiftung Magnus Hirschfeld, Leo Baeck Foundation, Potsdam, Stiftung Deutsches Holocaust-Museum, Berlin, The American Jewish Committee, Berlin
  • Zahlreiche Auszeichnungen: u.a. 2002 auf Vorschlag des Zentralrats der Juden in Deutschland das Bundesverdienstkreuz am Bande; Zivilcouragepreis 2006 des Berliner CSD, 2009 Ehrung des Abraham Geiger Kollegs, 2015 „Shield of Keren Hayesod“ der israelischen Organisation „Keren Hayesod“