13.08.2015

Mutmaßliche Brandstiftung in Jamel – Scheune der Paul-Spiegel Preisträger Lohmeyer abgebrannt

Das Ehepaar Horst und Birgit Lohmeyer, Preisträger des Paul-Spiegel-Preises für Zivilcourage 2011

Dazu erklärte der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dr. Josef Schuster:

„Der Zentralrat der Juden ist schockiert über diese Nachricht. Wir können nur froh sein, dass niemand bei dieser mutmaßlichen Brandstiftung verletzt wurde. Das Ehepaar Lohmeyer setzt sich seit vielen Jahren, trotz aller Widrigkeiten, gegen den Rechtsextremismus in ihrer Region ein. Für ihr unermüdliches und vorbildliches Engagement in Jamel hat der Zentralrat der Juden in Deutschland sie deshalb vor vier Jahren mit dem Paul-Spiegel-Preis für Zivilcourage ausgezeichnet. Wie man leider sieht, nehmen die Herausforderungen im Kampf gegen Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit nicht ab. Es ist wichtiger denn je, gemeinsam und geschlossen für Toleranz und Freiheit einzutreten. Ob in Jamel oder anderswo in Deutschland – solch mutige Menschen wie das Ehepaar Lohmeyer dürfen nicht allein gelassen werden. Ich hoffe, dass die Täter schnellstmöglich gefasst werden und wünsche Birgit und Horst Lohmeyer viel Kraft für ihre weitere, unerlässliche Arbeit. Wir stehen an Ihrer Seite.“