21.04.2015

Zentralrat der Juden in Deutschland verleiht Paul-Spiegel-Preis 2015

Der Zentralrat der Juden in Deutschland vergibt den Paul-Spiegel-Preis für Zivilcourage 2015 an die Journalistin Andrea Röpke. Die Preisverleihung wird am 17. Juni 2015 in Düsseldorf stattfinden.

Die 1965 geborene freie Journalistin und Diplom-Politologin Andrea Röpke publiziert seit Anfang der 1990er Jahre über die rechtsextreme Szene. Besondere Anerkennung erhielt sie für ihren langjährigen Blick hinter die brauen Kulissen sowie ihre Recherchen zur völkisch-rassistischen Kindererziehung. Bereits mehrmals wurde Frau Röpke im Zuge ihrer Recherchen von Rechtsextremen bedroht oder direkt angegriffen. Von der Branchen-Zeitschrift „Medium Magazin“ wurde sie 2006 als „Reporterin des Jahres“ sowie als politische Journalistin des Jahres 2011 ausgezeichnet. Das Bündnis für Demokratie und Toleranz ehrte Frau Röpke im vergangenen Jahr als „Botschafterin für Demokratie und Toleranz“.

„Frau Röpke verdient für ihre Arbeit hohe Anerkennung und Respekt“, erklärte der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dr. Josef Schuster. „Sie ist beharrlich über viele Jahre an dem Thema geblieben und hat zahlreiche Verbindungen und Strukturen in der rechtsextremen Szene aufgedeckt. Für ihre Recherchen nimmt sie ein hohes persönliches Risiko auf sich. Ihre mutige Arbeit und ihr beeindruckendes Engagement sind vorbildlich. Frau Röpke leistet damit einen außerordentlich wichtigen Beitrag für unsere Demokratie.“

Der Paul-Spiegel-Preis für Zivilcourage wird vom Zentralrat der Juden in Deutschland in Erinnerung an den früheren Zentralratspräsidenten Paul Spiegel sel. A. und dessen unermüdliches Engagement gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus sowie für eine starke Bürgergesellschaft seit 2009 vergeben. Mit dem Preis, der mit 5.000 Euro dotiert ist, ehrt der Zentralrat der Juden Menschen, die sich in besonderem Maße für eine lebendige und stabile Demokratie engagiert und Zivilcourage bewiesen haben.

Weitere Informationen über den Paul-Spiegel-Preis finden Sie hier: http://www.zentralratderjuden.de/paul-spiegel-preis

Berlin, 21. April 2015 / 2. Ijar 5775