13. Jahrgang Nr. 4 / 26. April 2013 | 16. Ijar 5773

Aus den Gemeinden

Freiburg:

Bei den Wahlen in der Israelitischen Gemeinde Freiburg wurde die Gemeindevorsitzende Irina Katz in ihrem Amt bestätigt. Sie erhielt 195 Stimmen, was einem Stimmenanteil von 74 Prozent entsprach. Dr. Bahram Farrokhpour und Michael Kimmerling wurden als Mitglieder des Gemeindevorstands bestätigt. Als Beisitzerinnen im Vorstand bestimmten die Gemeindemitglieder Alla Grinberg, Margarita Davidof und Roza Rasnityna. Ferner wurden Irina Katz und Ursula Amitai für weitere zwei Jahre als Delegierte der Freiburger Gemeinde in der Israelitischen Religionsgemeinschaft Baden (dem Oberrat) gewählt.

Bremen:

Die Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Bremen, Elvira Noa, und der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Grigori Pantijelew wurden zu den jüdischen Vorsitzenden der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit gewählt. Ihre katholischen Amtskollegen sind Helmuth Rolfes und Pfarrer Hartwich Brockmeier von der Gemeinde St. Katharina. Pastor Martin Pühn, bislang erster evangelischer Vorsitzender, hatte sich nicht mehr zur Wahl gestellt, doch wurde die Position vorerst nicht neu besetzt. Als zweite evangelische Vorsitzende der Bremer Gesellschaft amtiert erneut Pastorin Rike Nacken-Gröne.