Preisträger 2012 und 2013

Paul-Spiegel-Preis für Zivilcourage 2012:

Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus: Seit 2003 erarbeitet die Initiative Konzepte für die pädagogische Auseinandersetzung mit Antisemitismus in der Einwanderungsgesellschaft und erstellt Materialien für Schulen. Jedes Jahr veranstaltet die KIGA rund 100 Projekttage in Schulen. Derzeit befindet sie sich wegen fehlender Förderung in finanziellen Schwierigkeiten.

An der Preisverleihung nahmen teil: Aycan Demirel, Gründer und Vorsitzender, Anne Goldenbogen, Projektleiterin

Paul-Spiegel-Preis für Zivilcourage 2013:

„Wir für Lübtheen": Die parteiübergreifende Bürgeriniative engagiert sich seit 2007 gegen die NPD und versucht deren Einfluss in der Region zu beschränken. Mit dem jährlichen „Lindenfest", Lesungen und „Tagen der offenen Türen" stemmt sich die überparteiliche Initiative „Wir für Lübtheen" gegen die Ausbreitung des Rechtsextremismus.

An der Preisverleihung nahmen teil: Ute Lindenau, Bürgermeisterin, Andreas Cordt, Schulleiter