12. Jahrgang Nr. 11 / 30. November 2012 | 16. Kislew 5773

Ehrung

Am 13. November wurde der Vorsitzende des Landesverbandes Sachsen der Jüdischen Gemeinden und Präsidiumsmitglied des Zentralrats der Juden in Deutschland, Heinz-Joachim Aris, vom sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich mit dem Sächsischen Verdienstorden ausgezeichnet. Für den Zentralrat der Juden nahm Generalsekretär Stephan J. Kramer an der Zeremonie, bei der auch sechs weitere Bürgerinnen und Bürger ausgezeichnet wurden, teil.
Wie in der Preisbegründung hervorgehoben wurde, verhalf Aris mit seinem großen ehrenamtlichen Engagement in der Jüdischen Gemeinde zu Dresden, in der Dresdner Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, als Vorsitzender des Landesverbandes Sachsen der Jüdischen Gemeinden sowie im Zentralrat der Juden in Deutschland dem jüdischen Leben in Sachsen zu neuer Blüte. Er sei zugleich ein überzeugender Botschafter eines weltoffenen Sachsens.
zu