12. Jahrgang Nr. 1 / 27. Januar 2012 | 3. Schwat 5772

Dialog

Anlässlich seines Besuchs in Deutschland ist der Vorsteher von Chabad International New York, Rabbiner Moshe Kotlarsky, am 15. Januar mit dem Präsidenten des Zentralrats der Juden, Dr. Dieter Graumann, und den beiden Vizepräsidenten, Professor Dr. Salomon Korn und Dr. Josef Schuster, in Frankfurt am Main zu einem Meinungsaustausch zusammengetroffen. Inhalt der zweistündigen Unterredung war die Arbeit der Chabad-Bewegung in Deutschland und die mögliche Zusammenarbeit mit den jüdischen Gemeinden und dem Zentralrat. Dr. Graumann merkte ein zum Teil lokal auftretendes Konkurrenzverhältnis kritisch an. Beide Seiten waren sich einig, den Dialog weiter fortzusetzen und die Möglichkeiten der Zusammenarbeit ergebnisoffen auszuloten. Hinsichtlich des Ziels, jüdische Identität durch intensive Bildungsarbeit weiter zu stärken, bestand Einigkeit.
zu