11. Jahrgang Nr. 2 / 25. Februar 2011 – 21. Adar I 5771

Restauriert

Am 30. Januar wurde in der Rostocker Synagoge der Einzug einer Torarolle gefeiert. Die zweihundert Jahre alte Rolle hatte sich bereits vorher im Besitz der Gemeinde befunden, war aber so stark beschädigt, dass sie nicht im Gottesdienst verwendet werden konnte. Daher entschied sich die Jüdische Gemeinde der Stadt zu einer Restaurierung. Das aufwändige Vorhaben wurde aus Spendenmitteln finanziert. Bei der Feier waren der Ministerpräsident des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Erwin Sellering, Rostocks Oberbürgermeister Roland Methling, Landesrabbiner William Wolff und der Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde, Juri Rosov anwesend. Der Zentralrat der Juden in Deutschland war durch seinen Generalsekretär, Stephan J. Kramer, vertreten.
zu