11. Jahrgang Nr. 2 / 25. Februar 2011 – 21. Adar I 5771

Konsultationen

Am 31. Januar fanden in Jerusalem die dritten deutsch-israelischen Regierungskonsultationen statt. Mit den Konsultationen, die erstmals im Jahre 2008 stattfanden, unterstreichen beide Länder ihre engen und freundschaftlichen Beziehungen. Zu den diesjährigen Beratungen waren neben der Bundeskanzlerin, Angela Merkel, acht Bundesminister nach Israel gekommen. Die deutschen Regierungsmitglieder führten Gespräche mit ihren israelischen Amtskollegen. Beide Ministerrunden traten auch zu einer gemeinsamen Sitzung unter dem Vorsitz des gastgebenden israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu und der Bundeskanzlerin zusammen. Bei den Konsultationen wurde eine Intensivierung der bilateralen Zusammenarbeit auf mehreren Gebieten, darunter innere Sicherheit, Wirtschaft und Umweltschutz vereinbart. Im Anschluss an die Konsultationen führte Merkel politische Gespräche und traf mit Staatspräsident Schimon Peres sowie der Oppositionsführerin Zipi Livni zusammen. Die Bundeskanzlerin betonte, die politischen Umwälzungen in Ägypten und in anderen Ländern der Region dürften den Fortgang des nahöstlichen Friedensprozesses nicht aufhalten.
zu