10. Jahrgang Nr. 10 / 29. Oktober 2010 - 21. Heshvan 5771

Nachrichten

Tag des Lernens

Am 7. November 2010 findet in den Räumen der jüdischen Gemeinde in Berlin ein jüdischer Studientag statt. Die Veranstaltung ist Teil des „Welttages jüdischen Lernens" und wird als Teil des Limmud-Programms durchgeführt. Im Rahmen des vor 30 Jahren in Großbritannien konzipierten Programms kommen weltweit jüdische Teilnehmer aus allen Strömungen des Judentums und aus verschiedenen Lebensbereichen zu Lernveranstaltungen zusammen. Bei der Berliner Veranstaltung werden unter anderem der Architekt Daniel Libeskind, die Direktorin des Jüdischen Museums Wien, Danielle Spera, sowie der Kinderbuchautor und Psychologe, Vadim Levin, erwartet. Weiterführende Informationen und Anmeldung unter: www.limmud-tag.de/berlin oder www.limmud.de

Diplomatieseminar in Israel

Vom 30. Januar bis 10. Februar 2011 veranstaltet das israelische Außenministerium ein Diplomatieseminar für junge jüdische Führungskräfte. Das Seminar richtet sich an Teilnehmer, die aus der ehemaligen Sowjetunion stammen, wird aber auf Englisch abgehalten. Unter dem Namen Bayit Meshutaf („Gemeinsames Haus") soll die Veranstaltung zum besseren Verständnis der Herausforderungen beitragen, denen sich Israel auf den Gebieten der Politik und der nationalen Sicherheit gegenübersieht. Gleichzeitig wird ein Einblick in die israelische Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur gewährt. Weitere Schwerpunkte sind die demographische Entwicklung, jüdische Kontinuität, der Kampf gegen Antisemitismus und die Beziehungen zwischen Israel und der Diaspora. Weiterführende Informationen sind bei der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit an der israelischen Botschaft in Berlin (pub-assis@berlin.mfa.gov.il) erhältlich.