9. Jahrgang Nr. 11 / 20. November 2009 – 3. Kislew 5770

Mörder verurteilt

Viereinhalb Monate nach dem Mord an der Pharmazeutin Marwa al-Sherbini wurde der Täter, Alex Wiens, vom Dresdner Landgericht zu lebenslanger Freiheitsstrafe verurteilt. Wiens, ein Russlanddeutscher, hatte die ein traditionelles Kopftuch tragende Ägypterin am 1. Juni 2009 während eines Gerichtsverfahrens erstochen und ihren Ehemann, Elwy Ali Okaz, lebensgefährlich verletzt. Tatmotiv war Hass auf Muslime. Die Behauptung, der Angeklagte sei wegen seelischer Störungen für seine Tat nicht verantwortlich, machte sich das Gericht nicht zu Eigen. Vielmehr erkannte es auf besondere Schwere der Schuld. Damit wird eine sonst zu erwägende Haftentlassung des heute 28jährigen Täters nach der Mindesthaftzeit von 15 Jahren nicht möglich sein.
zu