9. Jahrgang Nr. 10 / 23. Oktober 2009 – 5. Cheschvan 5770

Nachrichten

Ghettokämpfer gestorben

Marek Edelman, der letzte Anführer des Warschauer Ghettoaufstands des Jahres 1943 ist in Polen gestorben. Nach dem Zweiten Weltkrieg blieb Edelman – er hatte 1944 auch im Aufstand des polnischen Untergrunds in Warschau gekämpft - in Polen. Dort machte er sich als Kardiologe und als Gegner des kommunistischen Regimes einen Namen. Edelmans Tod wurde international bedauert. Die polnische Regierung bezeichnete ihn als einen „Menschen von unverbrüchlichen Prinzipien und großem Mut“.
zu

Engel auf Rädern

Deutschland hat einen neuen, jüdischen Motorradclub: Hillel’s Angels MC Germany. Auch wenn die Lautähnlichkeit mit den Biker- und Rockervereinen der Hells Angels als Paraphrase gewollt war, so wurde die neue Vereinigung nicht nach den „Höllenengeln“, sondern nach dem berühmten jüdischen Schriftgelehrten Hillel benannt, der um die Zeitenwende lebte und für seine Geduld und Nächstenliebe bekannt war. Der neue Verein will sich jüdisch, sozial und politisch engagieren. Anfang Oktober veranstalteten die jüdischen „Engel“ gemeinsam mit Eurobiker Deutschland eine Motorradtour, bei der das Grundgesetz der Bundsrepublik Deutschland geehrt wurde. Die Biker besuchten auch die KZ-Gedenkstätte Buchenwald. Zu den Teilnehmern gehörten unter anderem Stephan Kramer, Freizeit-Biker und Generalsekretär des Zentralrats der Juden in Deutschland sowie Aharon Risto Tähtinen vom Vorstand der Jüdischen Gemeinde zu Berlin.
zu