9. Jahrgang Nr. 6 / 26. Juni 2009 - 4. Tammus 5769

Fast 3300 rechtsextreme Straftaten

Die Polizei registrierte laut Bundesinnenministerium bundesweit von Januar bis März 3293 rechte Straftaten. Demnach hat die Polizei im ersten Quartal dieses Jahres 110 rechte Gewaltdelikte und 123 verletzte Opfer festgestellt – im selben Zeitraum des Vorjahres waren es bereits 191 einschlägige Straftaten, bei denen 211 Menschen körperlich geschädigt wurden. Von den rechten Delikten insgesamt waren in den ersten drei Monaten 315 Delikte antisemitisch motiviert, darunter zwei Gewalttaten. Ein Mensch wurde verletzt. Im ersten Quartal 2008 hatte die Polizei 264 antisemitische Delikte gemeldet, in acht Fällen handelte es sich um Gewalttaten mit zehn verletzten Opfern.
fj