9. Jahrgang Nr. 1 / 30. Januar 2009 - 5. Schwat 5769

Zwiespältiges Bild von Israel

Fast jeder zweite Bundesbürger (49 Prozent) hält Israel für ein aggressives Land. Das ergab eine Forsa-Umfrage für das Magazin "Stern". 59 Prozent meinten, Israel verfolge seine Interessen ohne Rücksicht auf andere Länder. Lediglich 30 Prozent der Bürger sind überzeugt, dass die israelische Regierung die Menschenrechte achtet. Gleichzeitig nennen 45 Prozent Israel ein sympathisches Land. 13 Prozent stellen dagegen das Existenzrecht Israels infrage. Bei den Anhängern der Linkspartei tun dies sogar 28 Prozent - mehr als jeder Vierte. Zentralratspräsidentin Charlotte Knobloch sagte, dies sei erschütternd. Für den jüngsten Konflikt machen 30 Prozent der Befragten die Hamas verantwortlich, 35 Prozent halten beide Seiten gleichermaßen für schuldig. zu/dpa