9. Jahrgang Nr. 1 / 30. Januar 2009 - 5. Schwat 5769

Berichterstattung kritisiert

Zentralratspräsidentin Charlotte Knobloch hat die Berichterstattung der Medien in Deutschland über den dreiwöchigen Krieg in Nahost kritisiert: "Es geht hier um ein Land, das um sein Überleben kämpft", sagte sie. "Darüber erfährt man bei uns kaum etwas". Vielmehr werde einseitig der Blickwinkel der Palästinenser dargestellt und dabei ausgeblendet, dass es Ziel von Hisbollah und Hamas sei, "die einzige Demokratie im Nahen Osten auszulöschen." Die Raketenangriffe dieser Terrororganisationen auf die israelische Zivilbevölkerung in den Grenzgebieten seien für die Eskalation verantwortlich. "Das ist ein Krieg, den Israel nicht verschuldet hat", so Knobloch mit Verweis auf die Pflicht des Staates seine Bürger zu schützen. hud