8. Jahrgang Nr. 6 / 27. Juni 2008 - 24. Siwan 5768

Nachrichten

Brüsseler Synagoge wird «Große Synagoge Europas»

In einer feierlichen Zeremonie haben Rabbiner aus ganz Europa, hohe Diplomaten und EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso am 5. Juni in einer feierlichen Zeremonie die Große Synagoge von Brüssel zur "Großen Synagoge von Europa" umgewidmet. Die Hauptsynagoge in der Rue de la Regence 32, die 1878 errichtet worden ist, blieb während des Zweiten Weltkriegs unversehrt. EU-Kommissionspräsident Barroso forderte Europa auf, für Versöhnung und Gerechtigkeit zu arbeiten und auf Recht und gemeinsamen Werten aufzubauen. Er hoffe, dass Europa diesen universellen Prinzipien treu bleibe. Heute leben in Brüssel 20.000 Juden.
zu

Genuss für die Ohren: neues Israel-Hörbuch

„Israel hören – das heilige Land" ist eine 80-minütige Reise durch die Geschichte und Religion dieses winzigen Landes an der Schnittstelle zwischen Orient und Okzident. Zügig eilt das neue Hörbuch, dass mit Unterstützung des Zentralrats der Juden in Deutschland im Silberfuchs Verlag erschienen ist, durch die über 5000-jährige Geschichte. Es ist eine akustische Geschichtsstunde von der Schöpfung bis zu Staatsgründung Israels 1948. Autorin Corinna Hesse und Sprecher Rolf Becker erzählen klug, kompetent und kreativ, unaufgeregt und ohne politischen Pathos von Verfolgung, Völkermord und der Hoffnung auf Frieden. Das gelungene Kultur-Hörbuch ist ein Hörgenuss sowohl für Israel-Liebhaber als auch für jeden, der auf die lange Geschichte des Heiligen Landes neugierig ist. Infos: http://www.silberfuchs-verlag.de/laenderhoeren/israelhoeren/hoerproben/index.html
zu