8. Jahrgang Nr. 5 / 30. Mai 2008 - 25. Ijar 5768

Generalversammlung des Weltkongresses russischsprachiger Juden in Jerusalem

Der Zentralrat der Juden wurde auf der zweitägigen Generalversammlung des Weltkongresses russischsprachiger Juden in Jerusalem durch den Generalsekretär Stephan J. Kramer und Präsidiumsmitglied Felix Byelyenkow vertreten. In seinem Grußwort an die 3000 Delegierten lobte Kramer die gute Zusammenarbeit zwischen beiden Organisationen. Gemeinsames Ziel bleibt es Vorurteile und Ressentiments innerhalb der jüdischen Gemeinschaft zu überwinden und sich den Herausforderungen wie dem Kampf gegen Terrorismus und Antisemitismus und für den Frieden in Israel zu stellen. Glückwünsche der jüdischen Gemeinschaft in Deutschland überbrachte Kramer dem wiedergewählten Präsidenten des Weltkongresses Boris Shpigel. Für die Zukunft sind weitere gemeinsame Projekte und Initiativen geplant.

zu