18.03.2008

Zentralratspräsidentin würdigt Rede von Bundeskanzlerin Angela Merkel als „historisch"

Jerusalem – Die Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland, Charlotte Knobloch, hat die Rede von Bundeskanzlerin Angela Merkel vor der Knesset (siehe Foto) als historisch gewertet. Angela Merkel habe ein neues Kapitel in den Beziehungen zwischen Israel und Deutschland aufgeschlagen, erklärte ZR-Präsidentin in Anschluss an die Rede. Sie sei tief beeindruckt. Angela Merkel habe sich auf beeindruckende Weise zur historischen Verantwortung Deutschlands bekannt und „mit großer Glaubwürdigkeit deutlich gemacht, dass die Sicherheit Israels für sie [...] nicht verhandelbar ist." Merkel sei „eine echte Freundin der jüdischen Gemeinschaft und des jüdischen Staates". Deshalb habe sie zu Recht stehende Ovationen von den Knesset-Abgeordneten erhalten, betonte Charlotte Knobloch. Die Präsidentin des Zentralrats hatte die Bundeskanzlerin auf ihrem dreitägigen Staatsbesuch in Israel begleitet. (18.3.2008)
Foto: Grimm/dpa