17.03.2008

B’nai Brith-Auszeichnung für Angela Merkel

Berlin – Für ihr Engagement gegen Antisemitismus ist Bundeskanzlerin Angela Merkel am Dienstag mit dem B'nai B'rith Europe Award of Merit in Berlin ausgezeichnet worden. Lord Weidenfeld würdigte in seiner Laudatio die Kanzlerin für ihr couragiertes Auftreten gegen das iranische Atomprogramm und ihre „unzweideutigen Statements zum Antisemitismus". Die Ordensverleihung basiere auf dem „Vertrauen darauf, dass sich angesichts dieser Herausforderungen Worte und politisches Handeln unter ihrer Ägide konsequent miteinander decken werden", sagte Weidenfeld. 1885 wurde in Berlin die erste B'nai B'rith-Loge gegründet und 1938 von den Nationalsozialisten verboten. B'nai B'rith (Orden der „Söhne des Bundes") wurde nach 1945 wieder gegründet. (11.03.2008)