17.03.2008

Gießener Gemeinde hat neuen Vorstand

Gießen – Die jüdische Gemeinde Gießen hat einen neuen Vorstand. Bei den Wahlen erhielten Dr. Dow Aviv, Michael Bogomolny, Bella Kaplun, Mikhail Litvak und Dr. Gabriel Nick die meisten Stimmen. Das fünfköpfige Gremium wird in den nächsten Jahren die Geschicke der Gemeinde lenken. Neuwahlen waren notwendig geworden, weil der bisherige Vorstandsvorsitzende, Dr. Eli Morad, aus privaten Gründen von seinem Posten zurückgetreten war. Die Gemeinde habe sich konsolidiert, die Finanzen seien weitgehend gesichert und zum ersten Mal in der Nachkriegsgeschichte amtiere ein eigener Rabbiner, erklärte Morad in einem Interview mit dem Gießener Anzeiger. Insgesamt 400 Gemeindemitglieder gibt es in Gießen. Die Mehrzahl stammt aus den Ländern der ehemaligen Sowjetunion. (12.03.2008)