29.02.2008

Jüdische Gemeinde Mannheim ehrte Alt-Oberbürgermeister Gerhard Widder

Die jüdische Gemeinde Mannheim hat den früheren Oberbürgermeister Gerhard Widder für seinen Beitrag zur Rückkehr jüdischen Lebens in die Stadt Mannheim geehrt. Er erhielt die von Professor Manfred Kieselbach gestaltete Ehrenmedaille der jüdischen Gemeinde Mannheim. Mit ihr werden Personen, Institutionen oder Initiativen gewürdigt, die sich gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus einsetzten, sich für den Dialog zwischen den Kulturen und Religionen engagieren oder sich um die Entwicklung und den Fortbestand der jüdischen Gemeinde Mannheim verdient gemacht haben.

Gerhard Widder habe das jüdische Leben in Mannheimer immer unterstützt und mit seiner Arbeit zum Wohle der jüdischen Gemeinschaft und der Bürger der Stadt beigetragen, erklärte die Gemeinde-Vorsitzende Orna Marhöfer. Widder sei ein „Wegbereiter der Renaissance jüdischen Lebens im Herzen dieser Stadt" gewesen.