24.02.2008

Erinnerung an 100 jüdische Bewohner aus Hanau

Zum Gedenken an die während des Nationalismus ermordeten Hanauer Juden sollen bis November dieses Jahres mehr als 100 Namenstafeln an den Überresten der Mauer angebracht werden, die einst das jüdische Ghetto der Stadt umschloss. Die Kommune hat für das Projekt 15.000 Euro zur Verfügung gestellt. Beschlossen wurde es in gemeinsamer Entscheidung vom Rat der Stadt, dem örtlichen Arbeitskreis Juden-Christen, beteiligten Bürger und der Jüdischen Gemeinde Hanau.