18.02.2008

Zentralratspräsidentin Charlotte Knobloch trifft israelischen Ministerpräsidenten

Der Ministerpräsident Israels, Ehud Olmert, ist während seines dreitägigen Deutschlandbesuchs am 11. Februar mit Vertretern des Zentralrats der Juden in Deutschland zusammengetroffen. Der israelische Regierungschef empfing die Präsidentin des Zentralrats, Charlotte Knobloch, das Präsidiumsmitglied Feliks Byelyenkow und den Generalsekretär Stephan J. Kramer zu einem Meinungsaustausch in seiner Suite im Hotel Interconti. Zuvor hatte Olmert das Jüdische Museum in Berlin Kreuzberg besucht. „Wir hoffen, dass dieser Ort eine ewige Erinnerung an das Geschehene ist, und eine Botschaft der Hoffnung für eine blühende Zukunft des jüdischen Volkes", sagte der zum Auftakt seines Deutschlandbesuchs.

Während des Besuchs des israelischen Regierungschefs sollen auch die ersten deutsch-israelischen Regierungskonsultationen vorbereitet werden, die im März aus Anlass des 60. Unabhängigkeitstages des jüdischen Staates in Jerusalem geplant sind. Sie sollen den Auftakt für jährliche Beratungen und eine engere Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Israel bilden. Unter anderem ist ein gemeinsames Wissenschaftsjahr vorgesehen.