18.06.2007

Neue Datenbank für Holocaust-Überlebende

Das United States Holocaust Memorial Museum DC hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Erinnerung an die Zeit des Nationalsozialismus wach zu halten. Aus diesem Grund startet das Museum eine Initiative zur Ausweitung der Suche nach Überlebenden weltweit. Mit Hilfe dieser Datenbank für Holocaust-Überlebende soll ihnen und ihren Angehörigen die Suche nach Vermissten Familienmitgliedern und Freunden erleichtert werden. Darüberhinaus ist die neue Datenbank eine wichtige Quelle für Ahnenforscher und Historiker. Die Datenbank wird die wichtigsten Informationen (Namen, Geburtstag, Aufenthaltsorte vor und nach dem Krieg, Familienstand, Nachfahren, etc.) beinhalten und streng vertraulich behandelt. Per Internet können lediglich Basisinformationen abgerufen werden, weitere Details werden dann über das Registry of Holocaust Survivors vermittelt. Bisher verfügt die Datenbank bereits über 195.000 Namen.

Interessenten können die Registrierformulare direkt beim Registry of Holocaust Survivors (United States Holocaust Memorial Museum, 100 Raoul Wallenberg Place SW, Washington, DC 20023-2126, USA, Telefon: 1 202 488 6130, Email: registry@ushmm.org, www.ushmm.org/registry) anfordern.