13.03.2007

Studienreise nach Israel

Der Alltag und die Lebensläufe junger jüdischer Israelis unterscheidet sich aufgrund der unsicheren politischen Situation im Nahen Osten erheblich von dem junger Europäer. Wer sich darüber ein klares Bild verschaffen möchte, kann an der Israel-Studienreise der Bundeszentrale für politische Bildung vom 31. August bis 10. September teilnehmen. Unter dem Motto „Junge Gesellschaft in Israel“ sollen mit dieser Reise insbesondere junge Multiplikatoren aus der Jugend und Bildungsarbeit und dem deutsch-israelischen Jugendaustausch angesprochen werden. In Gesprächen und Begegnungen mit jungen Repräsentanten aus den verschiedensten Bereichen der israelischen Gesellschaft sollen die Besucher einen Einblick in den gesellschaftlichen und politischen Alltag der jungen Israelis bekommen. Wer sich für die zehntätige Reise, die nach Tel Aviv und Jerusalem führen wird, interessiert, findet unter www.bpb.de/veranstaltungen.. das komplette Programm, die Reisebedingungen und weitere Infos.