7. Jahrgang Nr. 2 / 23. Februar 2007 - 5. Adar 5767

„jüdisches (er)leben“ - Kulturtage im Rheinland

250 Veranstaltungen in 14 Städten sollen bei den Jüdischen Kulturtagen im Rheinland vom 4. März bis zum 1. April die neuen Entwicklungen in den jüdischen Gemeinden einem breiten Publikum näher bringen. Unter dem Motto "neue töne - jüdisches (er)leben" beteiligen sich unter anderem Krefeld, Duisburg, Nettetal und die Gemeinde Bedburg-Hau. Das Programm präsentiert sowohl Künstler aus Europa, USA und Israel, als auch Kunst und Kultur aus den jüdischen Gemeinden. Dabei steht zeitgenössische, in die Zukunft gerichtete Kunst im Mittelpunkt. Die Schirmherrschaft haben die Präsidentin des Zentralrates der Juden in Deutschland, Frau Charlotte Knobloch und Ministerpräsident Jürgen Rüttgers.
Infos unter
www.juedische-kulturtage-rheinland.de