4. Jahrgang Nr. 5 / 19. Mai 2004 - 28. Ijar 5764

Operettensänger mit musikalischer Mission

Musik ist mein Leben – Operetten- und Schauspielstar Efim Katsirov präsentiert am 23. Mai in Hof Ausschnitte aus seinem musikalisch-literarischen Programm. Lehar, Johann Strauss, Kalman, Alexandrov und Miljutin – diese bedeutenden Operettenkomponisten, die dem leidenschaftlichen Sänger während seiner bereits über drei Jahrzehnte dauernden erfolgreichen Bühnenkarriere besonders ans Herz gewachsen sind, stehen im Mittelpunkt des Hofer Konzertes.

Das Allround-Talent war 34 Jahre lang Ensemblemitglied des Moskauer Staatsoperettentheaters und kennt sich im Film- und Fernsehgeschäft aus. Jüdischer Humor, Erzählungen von Scholem Alejchem, „Geschichten aus Odessa“ von Isaac Babel oder die Paraderolle des Milchmanns Tevje – das künstlerische Spektrum Katsirovs ist unerschöpflich, er beherrscht die Kunst der Unterhaltung bis ins letzte Detail, verzaubert mit seiner jüdisch-russischen Seele das Publikum. Seit 1996 lebt er in der rheinlandpfälzischen Domstadt Speyer, wo er in zahlreichen Auftritten mit seinem satirischen Witz, seiner unendlichen Verwandlungsfähigkeit und seiner wunderbaren Stimme große Erfolge feiern konnte. „Ich bringe Freude“ ist zugleich Motto und Ziel seiner One-Mann-Show. Denn, so das leicht untersetzte Energiebündel mit den blitzenden Augen, „ich glaube, dass sich ein zufriedener Mensch, ein lachender Mensch, besser und schneller in seinem neuen Leben zurechtfinden kann“.

Außerdem ist auch in diesem Monat wieder das erfolgreiche Jazz-Duo Irina Prodan und Peter Reiter-Schraub mit hinreißender Musik aus den dreißiger und vierziger Jahren sowie eigenen Arrangements unterwegs. Jüdisch-folkloristische Klänge und Weltmusik für Kinder und Erwachsene präsentiert das Timna Brauer-Elias Meiri-Ensemble ebenfalls im Juni. zu